Herbst im Kleinwalsertal

13.09.2018

Jetzt im Herbst präsentiert sich die Natur bei uns mit einem unglaublichen Reichtum: Die Vogelbeerbäume hängen voll, sodass schon so mancher Ast unter der Früchtelast gebrochen ist. Wilde Hagebutten leuchten massenhaft zwischen dem Grün hervor, genauso wie Heidelbeeren,Himbeeren und Brombeeren. Hunderte Silberdisteln sind auf den Almwiesen zu sehen. Es ist einfach unglaublich schön.  

Erste Vorbereitungen für die kalte Jahreszeit

Das Ernteglück der Pilzsammler ist nicht ganz so groß, denn da fehlt dann doch die Feuchtigkeit im Boden. Da und dort färbt sich das Laub bereits bunt, auf den Alpen werden Vorbereitungen für die bevorstehenden Alpabtriebe getroffen. Wir konnten beobachten, dass die ersten Zäune umgelegt werden, die Pfähle eingesammelt und zum Überwintern in die Ställe gebracht werden. Andernorts kam uns ein Traktor mit Hänger entgegen, auf welchem die Zugschellen – also die großen Glocken die die Rinder am Alpabtrieb tragen – lagen.

Genießen Sie die besondere Zeit 

Die Tiere selbst genießen noch ihre schönste Zeit des Jahres: Denn langsam wird es ruhiger, die große Hitze ist vorbei und mehr als genug Futter vorhanden. Geruhsamkeit und Frieden gehen von den ihnen aus. Der Herbst hat einfach eine ganz besondere Atmosphäre. Wieder wird uns bewusst: Zwischen Sommer-Tourismus und Wintersport-Freuden ist genau die richtige Zeit für beschauliche Herbstwanderungen.