Alpabtrieb und Viehscheid im Kleinwalsertal

05.09.2018

Der Alpsommer neigt sich dem Ende entgegen und langsam wird es Herbst im Kleinwalsertal. Für das Vieh im Kleinwalsertal wird es Zeit, die saftigen Alpwiesen zu verlassen und in die heimischen Ställe im Tal zurückzukehren. Der alljährliche Alpabtrieb und Viehscheid ist ein besonderes Ereignis, das im Kleinwalsertal zünftig gefeiert wird. 

Feiern Sie mit uns das traditionelle Ereignis

Über 700 Tiere haben diesen Sommer auf den Alpen verbracht. Am 19. September 2018 werden sie geschmückt mit Glocken und Kronen aus Blumen und Tannenzweigen zurück ins Tal getrieben. Auf dem Scheidplatz an der Breitachbrücke in Riezlern werden sie schließlich ihren Besitzern zugeführt. Verpassen Sie nicht den großen Tag, wenn Rinder, Kühe, Kälber und Pferde im Tal eintreffen und die Hirten den Eigentümern beim Viehscheid Rede und Antwort stehen. 

Programm und Unterhaltung

Alpabtreib und Viehscheid ist ein besonderer Anlass, der mit einem bunten Programm umrahmt wird. Freuen Sie sich auf einen kleinen Bauern- und Krämermarkt, bei dem Sie allerlei landwirtschaftliche Produkte finden. Die Walser Buura sorgen zudem für Ihr leibliches Wohl und zünftige Live-Musik.

Die Ankunft der Tiere – Ablauf noch unter Vorbehalt

Sehen Sie sich Alpabtrieb und Viehscheid unbedingt an –  es lohnt sich! Die voraussichtlichen Zeiten von Viehtrieb und Ankunft der verschiedenen Alpen sind:

Obere Spitalalpe: ca. 08:00 Uhr ab Baad durch Mittelberg und Hirschegg, Ankunft in Riezlern ca. 09:15 Uhr
Alpe Bärgunt: ca. 8.45 Uhr ab Baad durch Mittelberg und Hirschegg, Ankunft in Riezlern ca. 10.00 Uhr
Zwerenalpe | Außerkuhgehren: ca. 10.15 Uhr ab Zwerenalpe über Kanzelwand-Talabfahrt, Ankunft in Riezlern ca. 11.30 Uhr
Alpe Galtöde | Schwarzwasser: ca. 11.15 Uhr ab Alpe auf der Schwarzwassertalstrasse, Ankunft in Riezlern ca. 13.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass es während der Viehtriebe zu Verkehrsbehinderungen auf der Walserstraße und der Schwarzwassertalstraße kommen kann.